Liebe Mitglieder,

aufgrund der aktuellen pandemischen Ausbreitung des Coronavirus hat der Vorstand beschlossen, die für den 22. März 2020 angesetzte Jahreshauptversammlung abzusagen.

Über einen neuen Termin werden wir euch rechtzeitig informieren.

Leider müssen wir aus diesem Grund auch die geplante Pflanzaktion am 28.

März 2020 mit Förster Waerhlert auf einen späteren Termin verschieben.

zur kompletten Meldung

Zur Auszeichnungs- und Weihnachtsfeier war das Wanderheim am Steinchen sehr gut besucht. Neben frisch gebrühtem Kaffee und einem großen Torten- und Kuchenbuffet wurden auch herzhafte Speisen und weitere Getränke angeboten. Die erste Vorsitzende, Gudrun Meier, be-grüßte die Anwesenden und Wanderwart Hubert Henrici zeichnete die zu ehrenden Mitglieder aus. Gute Leistungen wurden in den vergangenen Jahren erbracht und dafür wurden folgende Ehrungen und Auszeichnungen verliehen:

Zu aller erst wurde Wolfgang Keller für seine nunmehr 50-jährige Mitgliedschaft und Treue zum Verein geehrt. Es folgte die Vergabe von Neu-Anspacher Wandernadeln und Taunusklub-Vereinsnadeln.

Die Neu-Anspacher Wandernadel ist eine Leistungsnadel, die nur im Neu-Anspacher Zweigverein des Taunusklubs ausgegeben wird. Dabei zählen nur große, etwa fünfstündige Touren über 15 bis 25 Kilometern Wegstrecke. In diesem Wanderjahr freuten sich 10 Wanderfreunde über den begehrten Anstecker. Bronze, für mindestens 10 Leistu...

zur kompletten Meldung
Blick zum Wilden Kaiser
Wanderwoche am Wilden Kaiser

Blick zum Wilden Kaiser

Eine schöne Wanderwoche am Wilden Kaiser in Tirol konnten die 39 Teilnehmer/-innen des Taunusklubs Neu-Anspach genießen. Die Gruppe hatte Quartier im Hotel-Gasthof Weberbauer in Scheffau bezogen und war hier im familiär geführten Traditionsgasthof mit der Unterkunft und dem guten Essen sehr zufrieden. Die Organisation und Führung der sieben Wanderungen in der Wanderwoche vom 01. bis 08.09.2019 hatten Sandra Zunke und Regina Wagner übernommen und zu aller Zufriedenheit durchgeführt. Noch am Anreisetag wurde ein kleiner Dorfrund-gang mit Kneipprunde gestartet. Bei regnerischem Wetter stand am ersten Wandertag eine Runde um den Hintersteiner See mit Zwischenrast im „Seestüberl“ auf dem Programm. Das Wetter bes-serte sich deutlich und die großen Touren konnten beginnen. So ging es am zweiten Tag mit dem „Kaiserjet“-Bus nach Ellmau und von dort zur Wochenbrunner Alm mit großer Panoramaterrasse und Wildgehege. Eine Zwischenrast konnte man in der urigen Riedlhütte genießen. Bei sonnigem Wette...

zur kompletten Meldung
Gruppenfoto mit den Drei Zinnen im Hintergrund

Gruppenfoto mit den Drei Zinnen im Hintergrund

Großer Name, grandiose Landschaft, wie so viele haben auch uns die Drei Zinnen in ihren Bann gezogen. Also auf in Richtung Sexten. Gestartet sind wir in das Innerfeldtal mit der Dreischusterhütte als erstem Ziel des Tages. Zu fünft haben wir den Aufstieg in eineinhalb Stunden geschafft. Auf der Hütte hatten wir einen schönen Abend mit den ersten Südtiroler Leckereien.

Am Morgen ging es über das Gwengalpenjoch zur Drei-Zinnen-Hütte zur Mittagsrast mitten hinein in die Touristenmassen. Ok, das viel los sein würde war anzunehmen, aber diese Menschenmassen auf 2400 Höhenmetern war für uns schon überraschend. Auf der anderen Seite war der Blick von der Hütte auf die Drei Zinnen auch wunderschön. Der Weg führte uns, bei nun einsetzendem Regen der zum Glück nach zwei Stunden wieder aufhörte, über die Scharte del Col de Mezo westlich um die Drei Zinnen zur Auronzohütte. Der Charakter des Gastraumes glich leider einer Schulmensa mit Selbstbedienung, dafür waren das Mehrbettzimmer, wie auch d...

zur kompletten Meldung

Am 45. Ortsvereinsschießen hatten insgesamt 20 Mannschaften teilgenommen: 5 Damen-, 5 Jugend- und 10 Herrenmannschaften. Der Taunusklub war mit einer Jugendmannschaft gestartet. Es haben geschossen: Lena Keller, Shana Bahmani und Malaika Cooper. Die Jugendmannschaft vom Taunusklub Neu-Anspach hat mit 413 Ringen den 1. Platz errungen. Damit hat die Gruppe schon zum zweiten Mal den Wanderpokal mit nach Hause genommen. Gleichzeitig ist Lena beste Einzelschützin bei der Jugend geworden (1. Platz mit 144,8 Ringen). Herzlichen Glückwunsch.

zur kompletten Meldung
Die „Goldene 5“

Die „Goldene 5“

Mit 75 stimmberechtigten Vereinsmitgliedern war die Jahreshauptversammlung des Taunusklub Zweigvereins Neu-Anspach im Wanderheim am Steinchen sehr gut besucht. Nach dem Genuss von Kaffee, Torten und Kuchen startete die harmonisch verlaufende und gut vorbereitete Sitzung. Nach der Begrüßung durch die erste Vorsitzende Gudrun Meier folgten die Totenehrung, das Verlesen des Protokolls von 2018, die Berichte des Wanderwarts, des Wegewarts, des Kassenwarts und der ersten Vorsitzenden. Die Vorsitzende Gudrun Meier schaute in ihrem Bericht auf die vielen und erfolgreichen Veranstaltungen im Vereinsjahr zurück, richtete ihr Augenmerk aber auch voraus. Es folgte der Bericht der Kassenprüfer. Der Vorstand wurde entlastet und die Kassenprüfer bestätigten die gute Führung und Ordnungsmäßigkeit der Kasse. In ihren Ämtern einstimmig, bei eigener Enthaltung, wiedergewählt wurden die erste Vorsitzende Gudrun Meier und Kassenwart Rolf Scherer. Der Vorstand wurde erweitert um die zusätzlich gewählten B...

zur kompletten Meldung
Krimmler Wasserfälle
Gruppenfoto
Krimmler Achental
Abstieg von der Richterhütte
Pferde im Schnee an der Rainbachalm

Krimmler Wasserfälle

Vor zwei Jahren hatten wir schon einmal geplant diese Runde von Krimml über den Alpenhauptkamm nach Italien und über das Zillertal wieder zurück nach Krimml durchzuführen. Damals zwang uns die extrem schlechte Wettervorhersage mit Wintereinbruch im Spätsommer zu einer Absage der Tour.

Doch in diesem Jahr konnten wir es angehen. Zu zehnt starteten wir am frühen Nachmittag in Krimml und stiegen zum Krimmler Tauernhaus auf. Der Aufstieg führte direkt auf die weltberühmten Krimmler Wasserfälle zu. Die Blicke auf die Wasserfälle waren wunderbar und ein sehr schöner Einstieg in die Tour. Die „Hütte“ entpuppte sich als neues Hotel mit Hüttencharakter in modernem Stil. Unser Lager war gemütlich und das Essen vom Buffet war ein Schmaus.

Am nächsten Tag begrüßte uns die Sonne und wir folgten der Krimmler Ache bergauf. An der Inneren Keesalm gönnten wir uns eine Erfrischung, bevor wir den anstrengenden Anstieg zur Birnlücke auf 2667 m angingen. Nun an der Grenze zu Italien angekommen, konnt...

zur kompletten Meldung
Oktoberfest beim Taunusklub

Oktoberfest beim Taunusklub

"O'zapft is!" hörte man beim Taunusklub Neu-Anspach im Wanderheim am Steinchen. Zum Oktoberfest spielte die Gruppe „Saalburg Echo“ mit schwungvollen Titeln auf, sodass die Tanzfläche selten leer blieb. Mitglieder und Gäste kamen zahlreich ins Vereinsheim und genossen das Oktoberfestbier vom Fass und allerlei bayrische Schmankerln zum Erhalt des leiblichen Wohles. Gegrillte Haxe mit Kraut, Bauchfleisch, Fleischkäs oder Spundekäs konnten wahlweise geordert werden. Selbstverständlich wurden auch andere Getränke mit und ohne Prozente angeboten. Ein Dank sei an dieser Stelle dem Theken- und Küchenteam, das stets für die nötige Energiezufuhr sorgte. Es war eine rundum gelungene Veranstaltung.

zur kompletten Meldung
Wanderwoche „Fränkische Schweiz“
Auf dem Fahnenstein

Wanderwoche „Fränkische Schweiz“

Im "Gastgeberort " Heiligenstadt in Oberfranken fanden 34 Wanderfreunde des Taunusklubs Neu-Anspach alles was man für einen erholsamen Aufenthalt benötigt. Das Hotel Heiligenstadter Hof liegt herrlich eingebettet in der Fränkischen Schweiz, zwischen Bächen, Wäldern, Felsen und der einzigartigen Natur. Es war Ausgangspunkt für die täglichen Wanderungen. Die erste große Tour führte von Ebermannstadt über den Zuckerhut mit seinem großen Gipfelkreuz zur Burgruine Neideck mit herrlichem Ausblick auf das Wisenttal. An einem weiteren Tag wurde der Felsenweg nach Gößweinstein erklommen und man konnte dort die wunderschöne Basilika be-staunen. In Tüchersfeld quälte sich die Gruppe über Leiter und streckenweise mit Halteseil zum imposanten Fahnenstein hinauf. Natürlich gab es auch sehr romantische Wanderungen. So zum Beispiel die Touren im oberen Püttlachtal und im Ahorntal mit Schneiderloch und Ludwigshöhle. Aber auch die Gaumenfreuden kamen nicht zu kurz. Auf einem Rundweg von Heiligenstadt üb...

zur kompletten Meldung
Auf dem Rossstein

Auf dem Rossstein

Bei angenehmen spätsommerlichen Temperaturen konnten die Wanderführer des Taunusklub Neu-Anspach, Siegfried Reyer und Jörgen Norlén, 17 Mitglieder und Gäste zu der 22 km langen Wanderung auf dem Rheinsteig begrüßen. Die Fahrt mit privaten PKW ging zunächst nach Kaub.

Hier startete die Wanderung. Ein drei Kilometer langer Panorama-Aufstieg führte bis nach Dörscheid.

Zwischen Dörscheid und den später zu überquerenden Rosssteinfelsen gegenüber von Oberwesel bot eine moderate Strecke Zeit, um sich von dem langen Aufstieg zu erholen. Nach dem Ab-stieg über die Rosssteinfelsen musste die Gruppe das tiefe und steile Urbachtal durchlaufen. Beim „Aussichtstempel Waldschule“ wurden die Mühen durch eine ausgiebige Mittagspause belohnt. Nach der Mittagsrast begann die Wanderung zurück nach Kaub auf gleicher Strecke. Hier ist besonders der sehr lange Abschnitt vom Urbachtal bis hoch über die Rosssteinfelsen zu erwähnen. Über Dörscheid führte der Weg zur wohlverdienten Schlussrast auf der Terrasse...

zur kompletten Meldung