Vor dem Keltenmuseum

N A N

 

Ausgabe: September 2020

 

 

Taunusklub Zweigverein Neu-Anspach e.V.

 

Rund um den Großen Feldberg

„Den Taunus intensiv genießen“ sagten die Wanderführer des Taunusklubs Neu-Anspach, Jörg Kandler und Kai Steinmetz. Sie hatten zu einer großen Wanderung rund um den Großen Feldberg, unter Einhaltung der maßgeblichen Corona-Vorschriften, recht herzlich eingeladen. Start und Treffpunkt der Tour war am Wanderheim am Steinchen. Zunächst ging die Fahrt mit privatem Pkw zum Parkplatz Pfahlgraben am Sandplacken. Hier startete die etwa 21 Kilometer lange Wanderung zum Fuchstanz und weiter über Weiße Mauer zum Altkönig. Dann zurück zum Fuchstanz und weiter führte der Weg zum Roten Kreuz und über die Weilquelle hinauf auf den Feldberg. Von dort ging es zurück zu den Autos am Sandplacken. Rucksackverpflegung für die Mittagsrast war erforderlich. Es fand keine offizielle Schlussrast statt. Einige Wanderfreunde kehrten dann auf privater Basis in der Talmühle ein.

 

Sommerwanderung zum Erlenbach

Alternativ zur großen Feldbergtour fand eine kleine Sommerwanderung zum Erlenbach statt. Treffpunkt und Abmarsch war vom Wanderheim am Steinchen. Auch hier gab es vor dem Start der Wanderung eine Einweisung in die Verhaltensmaßregeln für Wandersleute wegen Corona. Die Wanderführer des Taunusklubs Neu-Anspach, Gert und Monika Krause hatten diese schöne Tour organisiert und konnten erstaunlich viel Wissenswertes über die Stahlnhainer Mühlen, den Metzgerpfad, die Opelhöfe und andere Themen erzählen. Bei dieser etwa zweistündigen Tour hatte jede/-r Teilnehmer/in die Möglichkeit mit nur einem Schritt den Erlenbach zu überschreiten. Na, das war doch was. Die Wanderung endete schließlich an der Talmühle.

 

Auf den Spuren der Kelten

Am 2. August 2020 wanderten bei sonnigem, aber nicht zu heißem Wetter, 14 Tauniden auf den Spuren der Kelten. Die Wanderführer des Taunusklubs Neu-Anspach, Eveline Petri und Eberhard Porsil hatten zu der Tour für Mitglieder unter Einhaltung der Übergangsregeln für Wanderungen (Verhaltensregeln wegen Corona) eingeladen. Gestartet wurde mit privatem Pkw um 09:00 Uhr vom Wanderheim am Steinchen aus zum Parkplatz am Bahnhof in Altenstadt. Hier begann die Wanderung zunächst auf dem Vulkanradweg. Weiter führte der Weg auf dem Berg-rücken, der das Niddatal und das Niddertal trennt. Hier konnte man die wunderbare Aussicht über beide Täler genießen. Danach begann der Aufstieg zum Plateau des Glaubergs mit seinen Ausgrabungsstätten aus der Keltenzeit. Der Weg führte weiter hinab zum Keltenmuseum, wo sich die Gruppe zwischen den Statuen der Kelten zum Gruppenfoto aufstellte.

Die Mittagsrast aus dem Rucksack fand oberhalb des Museums in einem kleinen ehemaligen Steinbruch statt.. Über Feld- und Waldwege ging es zurück nach Altenstadt, wo im Biergarten des Bahnhofsrestaurants die verdiente Endrast nach ca. 22 Kilometern Wanderstrecke stattfand.

 

Über Drei Eichen - Tenne – Mauloff

Zu einer etwa zweistündigen Nachmittagswanderung des Taunusklubs Neu-Anspach am 2.08.2020, über Drei Eichen und Tenne konnten die Wanderführer Wolfgang und Gudrun Böhmer 6 Mitglieder begrüßen. Treffpunkt war um 13:30 Uhr am Wanderheim. Nach der Einweisung für die Verhaltensregeln wegen Corona fuhren die Teilnehmer zum Wanderparkplatz in Mauloff. Der Rundweg über Drei Eichen und Tenne konnte auf bequemen und meist schattigen Waldwegen in gut 2 Stunden bewältigt werden. Gudrun und Wolfgang Böhmer hatten zu Beginn der kleinen Wanderungen auf ein Glas Sekt eingeladen, da auch dieser Wandertag ohne eine gemeinsame Endrast in einer Gaststätte endete.

Termine im September

 

Die Anspach - Rod am Berger Runde

…startet am Sonntag, 13.09.2020 um 10:00 Uhr am Wanderheim am Steinchen. Zu dieser Wanderung laden die Wanderführer Hubert und Rainer Henrici (06081-42187 oder 06081-8756) herzlich ein. Nach der inzwischen üblichen Einweisung zum Coronaschutz führt die Wanderstrecke über die Jammerhecke, Merzhausen, Rod am Berg und über das Neu-Anspacher Waldschwimmbad zurück zum Wanderheim. Die ca. 11 Kilometer lange Wanderstrecke bietet ohne nennenswerte Steigung schöne Ausblicke. Rucksackverpflegung sollte mitgenommen werden. Ob eine Endrast am Wanderheim erfolgen oder eine Zwischenrast am Waldschwimmbad eingelegt werden kann, stand zu Redaktionsschluss noch nicht fest.

 

Über Stock und Stein…

 

…ins Wanderheim. Zu dieser ca. 2-stündigen Nachmittagswanderung, ebenfalls am 13.09.2020 um 14:00 Uhr, laden die Wanderführerinnen Siggi Ruoff (06081-42316) und Brigitte Schbüll recht herzlich ein. Treffpunkt und Start der Wanderung ist am Wanderheim. Nach der „Corona-Einweisung“ führt die Strecke rund um das Wanderheim. Ob mit der Vormittagsgruppe eine gemeinsame Endrast am Wanderheim stattfinden kann, stand zu Redaktionsschluss noch nicht fest.

 

Jahreshauptversammlung am 20. September 2020 (Anlage: Tagesordnung)

 

Die wegen des Corona Lockdown im März ausgefallene Jahreshauptversammlung findet nun am 20. September 2020 um 15:00 Uhr im großen Saal des Bürgerhauses in Neu-Anspach statt. Hierzu laden wir alle Mitglieder des Taunusklubs recht herzlich ein.

 

Durch das Jammertal und Hasenbachtal

 

Die Wanderführer Jörg Öhne (Tel. 06083/28300) und Gerd Wandrey (06081-8020) laden herzlich zu der etwa fünfstündigen Wanderung ein, bei der Rucksackverpflegung erforderlich ist. Wir starten am 27.09.2020 um 09:00 Uhr mit privatem Pkw vom Treffpunkt am Wanderheim, wo zu Beginn die Corona-Einweisung stattfindet, und fahren nach Ergeshausen, das zu Katzenellenbogen gehört, und parken dort auf dem Wanderparkplatz „Brückenmühle“ am oberen Ende des Jammertals. Die Marschroute führt uns über einen langen bewaldeten Bergrücken in das Hasenbachtal, das wir in der Nähe von Obertiefenbach erreichen. In Niedertiefenbach verlässt die letzte Fahrstraße das Hasenbachtal, das nun immer urwüchsiger und tiefer eingeschnitten wirkt. Der Weg führt an einer ganzen Reihe ehemaliger Mühlen vorbei, die als verstreute Gebäude im Tal liegen. Bei der „Obermühle“ mündet das Hasenbachtal in das Jammertal. Dem Jammertal in seinem wild romantischen Teilabschnitt aufwärts folgend erreichen wir wieder den Parkplatz Brückenmühle. Zu Redaktionsschluss stand noch nicht fest, ob eine Schlussrast in die „Obermühle“ stattfinden kann.

 

Zu einer kleinen Nachmittagswanderung „Quer durch Anspach“ laden am gleichen Tag die Wanderführerinnen Sandra Zunke (06081-6886950) und Regina Wagner (06081-7917) ein. Treffpunkt und Start ist am 27.09.2020 um 14:00 Uhr am Wanderheim, wo vor der Wanderung wieder die übliche Corona-Einweisung erfolgt. Ob und wo in Anspach eine Endrast stattfindet, steht zum jetzigen Zeitpunkt noch nicht fest.

 

 

Abgesagte Veranstaltungen

 

Aufgrund der immer noch wegen „Corona“ bestehenden Einschränkungen müssen wir leider alle bis Ende des Jahres geplanten Veranstaltungen absagen. Das betrifft unser für den 11.10.2020 vorgesehenes Oktoberfest, die Weihnachts- und Auszeichnungsfeier am 10.12.2020 sowie die Silvesterfeier. Wir bedauern das sehr, hoffen aber, dass wir die Veranstaltungen im kommenden Jahr wieder durchführen können. Da die Silvesterfeier turnusmäßig nur alle 2 Jahre und somit in 2021 nicht stattfinden würde, hat der Vorstand in seiner letzten Sitzung beschlossen, dass der Turnus geändert wird und – sofern es möglich ist – die nächste Silvesterfeier im Jahr 2021 stattfinden soll.

 

Internet

Aktuelle Informationen können Sie jederzeit auch im Internet unter: www.taunusklub-neu-anspach.de finden.

 

Es grüßt der Vorstand mit einem herzlichen

„Frisch auf“ und „Bleibt gesund“ !